Dienstag, 21. November 2017

Altes Wissen.........

.........aufgefrischt!



Drei Tage Workshop mit Deborah Jarchow  am ersten Tag als "Überdieschulterblocikerin" und Tag 2 und 3 als Teilnehmerin und ja es hat sich gelohnt. Etwas "rosty" mein Wissen, aber durchaus noch vorhanden und hurray auch abrufbar - Fazit: was man mal gelernt hat und Spass macht vergisst man auch nicht oder so ähnlich......Deborah hat uns tolle Sachen gezeigt, mein Favorit Tag 2 "Clasp" weaving. Sieht irre kompliziert aus und ist so einfach und der Effekt sensationell........

Logisch das ich das Projekt gestern sofort beenden musste



Projekt 2 ist auch spannend, aber eher klassisch und deutlich zeitaufwändiger.


Medallion weaving - bis zur Fertigstellung wird es ein kleines Weilchen dauern. Auf alle Fälle freue ich mich schon auf ein nächstes Mal.

Ich hab auch noch ein UFO weniger im Korb


Und ab morgen stürze ich mich mit Verve auf die Herstellung von Weihnachtsdeko............denn ab Freitag wird es aller Orten, so nach und nach, glitzern leuchten, blinken............Denn hier wird nach Thanksgiving (Feiertag am Donnerstag) dekoriert was das Zeug hergibt, dafür aber auch meist schon am 26.12. wieder eingemottet oder wie in vielen Fällen einfach weggeschmissen.

So long

Donnerstag, 16. November 2017

Jetzt........

........stickt sie auch noch! Eigentlich nicht ich, aber ich lasse sticken


Die liebe Joan hat mir gestern die Grundbegriffe des Stickens mit der Maschine beigebracht und viel wichtiger, sie hat unendlich viele Tipps gegeben, z.B. für Dinge die man unbedingt braucht, Dinge die absolut überflüssig sind, aber ganz schlimm all die Dinge, die man damit machen kann.

Mein erstes (Übungs)stickbild unter Aufsicht


Gar nicht so schlecht, oder? Nachdem mein "Kurs" dann beendet war habe ich mich erstmaldem täglichen Kleinkram gewidmet und ein paar Stunden später wieder dem "Spielzeug", einfach zum testen, was ich alles noch weiss. Hirn funktioniert noch! Und die olle Socke hat mutig gespielt, verschieben hierhin oder besser dahin, drehen wir das Bild doch mal um..........



Das habe ich dann ganz alleine gemacht und es so positioniert, dass nachher daraus was genäht werden kann. Und jetzt das Hurra!  Luxus zwei Maschinen zu besitzen - ich brauche die eine nicht umbauen und kann daneben mit der anderen nähen.

Jetzt mach ich mir noch ein vergnügliches Stündchen oder zwei und "fresse" mich durch Stickdateien, die  "versehentlich" gestern auf meinem Tisch liegen geblieben sind...........

Ich wünsche schon mal ein schönes Wochenende, ich bin nämlich beschäftigt zwischen arbeiten und dem Rest habe ich mich für Samstag zu einem Webkurs angemeldet........Einfach um meine Kenntnisse mal wieder aufzufrischen.......

So long!

Sonntag, 12. November 2017

Verschenken.......

.....oder behalten, verschenken oder behalten............





Ich bin da gerade etwas hin- und her gerissen, aber das kann ich ja später auch noch entscheiden. Für den Moment liegt er gut auf dem Sofa, besser als das triste braun/grau. Uuuuuuund ich kann ja noch einen nähen.......öhm die Idee ist schon in meinem Kopf .........obwohl mein Lieblingsholländer gestern liebevoll anmerkte, noch mehr seien ja wohl nicht nötig, ich könne ja nicht die ganze Familie damit überschwemmen und ziemlich gross seien die Dinger auch......Sorry Honey - klein kann ich nicht!  Handnähen oder Fitzelkleineteileaneinanderfügen.......scheidet aus,  auch Dreiecke und Kreise , das kriege ich mit meinem Knick in der Optik nämlich überhaupt gar nicht hin - auch bei diesem hier, sind nicht alle Quadrate gleich - Sorry ihr Meisterquilter und Patchworker - bei mir ist schräg Programm.
Aber vielleicht könnte ich demnächst Familie und Freunde mit bestickten Shirts erfreuen? Mittwoch kommt nämlich meine "Lehrerin" - ich bin schon ganz gespannt und hibbelig.
Jetzt wecke ich mal mein "Dornröschen" und dann gehen wir frühstücken.......


So long

Dienstag, 7. November 2017

Weihnachten.........

........kann kommen, ich "habe" fertig!



Bei unserer Shopping Tour am Samstag, sind mir so nebenbei die "Sahnehäubchen" über den Weg gelaufen - jetzt ist die "olle Socke" total zufrieden und weil ich gerade so im Weihnachtsmodus war habe ich bei guten 28°C sämtliche Liebesgaben verpackt. Möge mancher laut oder leise denken "die Olle hat ja einen Knall", recht hat er, aber nicht was die Aktion "Geschenke" betrifft......die müssen nämlich spätestens zum nächsten Wochenende auf den Postweg gebracht werden. Der Weg ist etwas weiter, als nur mal eben um die Ecke.......

Bleibt noch zu vermelden, dass auch Poncho No2 fertig geworden ist


Diesmal eine Leinenversion. Gefällt mir auch, aber die Rote ist mein Favorit!

Ach und dann musste ich unbedingt mal was testen......



Addi CrasyTrio versus Neko

Für all diejenigen, die sich mit DPN's sprich Nadelspiel unbringen oder es leid sind, ständig eine ihrer Nadeln zu suchen oder zu verlieren oder die Nadeln im Ärmel stecken zu haben eine echte Erleichterung. Die Neko sind inzwischen deutlich besser als die Plastikprototypen, mit denen sie vor einigen Jahren begonnen haben, allerdings sind mir persönlich die Nadelspitzen ein klein wenig zu lang und ich finde sie immer noch nicht flexibel genug - trotzdem lässt sich damit wunderbar stricken.

Die Addi's haben die kürzere Spitze und ein flexibles Seil und damit sind sie ausgesprochen komfortabel. Allerdings die zwei verschiedenen Spitzen (Lace und normal) sind in meinen Augen überflüssig. Klasse ist, dass es Zwischengrössen gibt.
Allerdings ist es keine sensationelle Neuheit mit der man jetzt plötzlich Socken auf  "nur" 2 Nadeln stricken kann. In der Sockenstrickerwelt schon lange bekannt, Socken gehen auch auf zwei kurzen Rundnadeln (man braucht nicht mal mehr eine 3. zum stricken) ziemlich komfortabel. Und unterm Strich ist es nur eine gemopste Idee und die etwas weiterentwickelt. Schade, für die, die hinter Neko stehen, dass keiner der grossen Stricknadelhersteller ihnen eine Zusammearbeit angeboten hat.

Und weil es gerade so en vogue ist - auch ich bekomme hier für kein Geld, sondern vertrete nur meine eigene (unbedeutende) Meinung.

So long

Freitag, 3. November 2017

Emma........

......ist seit gestern "Amerikanerin"! Sie hat jetzt einen "richtigen" Pass *lol*


Diese Registrierung gibt es automatisch beim Tierarzt. Wir mussten zum jährlichen impfen, damit wir das Hundekind irgendwann später auch problemlos wieder mit nach Deutschland nehmen können. Das Praxisteam total nett, vorallem nachdem Emma, wie auch sonst, die Praxis gestürmt hat, sich vor den Tresen gesetzt  und den "he,ich bin jetzt da" Blick aufgesetzt hatte. Na und dann haben die "verrückten" Deutschen auch noch einen Pass für den Hund haben. Ich habe dann erklärt, dass das Pflicht ist und eigentlich ziemlich praktisch, weil in einem Ding alles dokumentiert ist und man nicht der Zettelwirtschaft ausgesetzt ist. Fanden sie dann auch! Der Doc unserem "home home" ziemlich ähnlich, auch in der Art mit den Tieren umzugehen. Hat mir gefallen, jetzt haben wir nicht nur den erforderlichen Amizettel, sondern auch weitere bunte Aufkleber in ihrem Pass. Kommentar der der Sprechstundenhilfe: die sind aber grösser als die deutschen, wie alles in Amerika........

Und sonst so? Mein Topping ist fertig, das Binding, Batting und Backing vorbereitet, nächste Woche wird er dann zusammen gebaut.



Meine Weihnachtseinkäufe habe ich gestern erledigt, ein paar Kleinigkeiten muss ich noch "basteln" und dann kann ein Paket auf die Reise gehen.........

Donnerstag, 26. Oktober 2017

YEAH.......

.................ich könnte gerade vor Freude durch die Hütte tanzen und ja ich bin auch ein winziges bisschen stolz. Zwei meiner Designs sind im neuen Koigu Magazine No 9 veröffentlicht worden!



Und unter diesem Link könnt ihr schon mal ins Heft gucken, meine Designs sind auf den Seiten
32-33, 35 und 38-39
Mir gefällt das neue Heft ausgesprochen gut, ich finde auch meine Kolleginnen haben richtig tolle Sachen kreiert.Da ist das Eine oder Andere, dass ich gerne nacharbeiten würde - wenn da nicht dieses winzige Problem mit der Zeit wäre...........

Genug gefreut, ich geh jetzt weiter arbeiten

So long

Dienstag, 24. Oktober 2017

Back......

......home again und schön war es! Für mich als "Cruise Virgin" schon ein wenig aufregend, ich hatte ja so überhaupt keine Ahnung,wie das so läuft auf so einem Kreuzfahrtschiff. War angenehm überrascht, die vielen Menschen haben sich sehr gut verteilt - ok man könnte jetzt sagen "es war ja nur ein kleines Schiff" (2446 Passagiere können mit), die Enchantment of the Sea







Ein wenig "Pech" hatten wir mit dem Wetter, leider kein Landgang und Strandtag auf Cococay - zu windig, äh stürmisch, zu hohe Wellen, man konnte nicht tendern und einen richtigen grossen Hafen gibt es da nicht. Am Freitagabend wurden sogar alle Decks gesperrt (aus Sicherheitsgründen) Also nutzt man den Tag auf See anderweitig



Aber in Nassau konnten wir dann von Bord und das haben wir dann auch getan! Jeder nach seinen Interessen und nicht als Rudel.




Der Strawmarket, eine riesige Scheune mit lauter kleinen Ständen - damit versuchen die Menschen auf einem ziemlich armen Eiland wenigstens ein bisschen Geld zu verdienen. Schade nur das alle mehr oder weniger genau das Gleiche anbieten. Brauchen braucht man ehrlicherweise nichts davon, trotzdem ist etwas mit mir nach Hause gekommen. Ob es den Menschen wirklich hilft vermag ich nicht zu sagen, aber es gibt mir das Gefühl zumindest etwas getan zu haben.


Zumindest der touristische Teil von Nassau ist vielfältig und bunt, für das Hinterland reichte unsere Zeit leider nicht und dort sieht es mit Sicherheit deutlich anders aus.Die Armut guckt aus jedem Winkel und die Menschen kämpfen um's tägliche überleben, sind abgehängt und von der Politik vergessen. Trotzdem hier noch ein paar "Touri" Bilder






Zum guten Schluss - Essen an Board ist ein grosses Thema, dazu aber in den nächsten Tagen ein extra Post. Für heute gilt: zurück zum täglichen Leben!

So long